Presseschau

Aktuelle Infos auch über Twitter @Rev1MaiBerlin


Presseartikel (Auswahl)

non.copyriot 02.05.2020: Pandemie Kriegstagebücher – First of May Edition (von Sebastian Lotzer)

taz 02.05.2020: Bewaffnet mit Inhalten. Die radikale Linke hat sich den 1. Mai nicht nehmen lassen, und das war richtig. Sie wird dringend gebraucht – erst recht, wenn es zu Verteilungskämpfen kommen sollte.

FAZ 02.05.2020: Corona tanzt in den Mai

taz 01.05.2020: Platzwechsel im 20-Minuten-Takt. Die Revolutionäre Mai-Demonstration wird wegen Corona durch ein Katz- und Maus-Spiel mit der Polizei ersetzt. Gesteuert per Twitter.

nd 01.05.2020: 1. Mai – Polizei ist dabei

rbb-Abendschau 27.04.2020: Verstöße gegen das Versammlungsverbot erwartet. Wie „frei“ wird der Mai?

nd 27.04.2020: Die Flut kommt. Verschiedene Protestaktionen am 1. Mai in Berlin-Kreuzberg angekündigt

taz 27.04.2020: Heraus zum gesunden 1. Mai

Berliner Zeitung: Kreuzberg: Autonome wollen sich bei 1. Mai-Demo an Corona-Regeln wie Abstand und Mundschutz halten

rbb 27.04.2020: Berlin-Kreuzberg: Linke Szene kündigt für 1. Mai dezentralen Protest an

B.Z. 27.04.2020: Statt traditioneller Demo: Linke Szene kündigt Protest an: »Im ganzen Kiez Feuerwerk zünden«

taz 24.04.2020: Schutz vor Kapitalismus-Virus. Protest will sich Berlins linksradikale Szene am 1. Mai nicht verbieten lassen

neues deutschland 22.04.2020: »Wir diskutieren Formen von Massenaktionen.« Kampf gegen Rassismus und staatliche Repression: Berlins radikale Linke bereitet sich auf den 1. Mai vor

Tagesspiegel 16.04.2020: Urteilsverkündung am 30. April zu „Liebig34“ soll verschoben werden

Junge Welt 16.04.2020: Selbst entscheiden. Berlin: Linke Gruppen debattieren über Demonstration am 1. Mai

Berliner Kurier 15.04.2020: Droht jetzt Chaoten-Terror bis zum 1. Mai?

rbb 10.04.2020: „Ein Demoverbot sollte in Berlin allerletztes Mittel sein“

taz 08.04.2020: Kippt das Demo-Verbot? Berlins Koalitionspolitiker fordern das Versammlungsverbot nachzujustieren

Tagesspiegel 06.04.2020: 1.-Mai-Demo mit Schutzmasken?

taz 06.04.2020: Politische Bewegungen in Corona-Zeiten: Stirbt auch der Protest?